Wohnen & Lebensraum

Weiterentwicklung

Mit uns soll Mieders weiter seinen dörflichen Charakter behalten, gleichzeitig aber auch die Möglichkeit bieten, dass junge Miederer sich ein Zuhause schaffen können.

Wir wollen keinen generellen Baustopp, weil sich dann niemand mehr den eigenen Wohnraum schaffen kann – genauso wenig wollen wir überbordenden Zuzug und Spekulationsobjekte!

Mit dem zwingenden Bebauungsplan über 650m² haben wir die Möglichkeit bereits geschaffen, um die uns viele andere Gemeinden heute beneiden. Damit können wir eine bedarfsgerechte Entwicklung garantieren!

strukturierte Weiterentwicklung

Mit dem zwingenden Bebauungsplan bei Projekten über 650m² Wohnnutzfläche bieten sich der Gemeinde einige Vorteile für eine strukturierte Entwicklung.

Das heißt für uns:

  • keine überdimensionierten Wohnprojekte, sondern ins Gesamtbild passende Einheiten – wie beim Volderauer- und Alte-Volksschule-Areal
  • wo möglich, ein hohes Maß an wohnbaugeförderten Einheiten – wie beim Projekt Hinterhocheck gezeigt
  • Verdichtung weiter fördern, Wohnraumschaffung in Bestandsgebäuden forcieren: Das bedeutet, Unterstützung der ortsansässigen Bevölkerung bei der Erweiterung um Wohneinheiten für den Eigenbedarf